facebook Logo

PointLiner: Wie viel Harz benötige ich? – Kanalsanierungs Blog

von | Jul 23, 2020 | Blog

Beitrag 1 zur Reihe “Die Vorteile des Point-Liners®”

Uns wird immer wieder gesagt, dass unser Multi Point-Liner® Harz zur Sanierung mittels Kurzliner teurer sei als andere auf dem Markt üblichen Produkte. Ich möchte hiermit gar nicht abstreiten, dass es qualitativ niedriger angesiedelte Produkte gibt, die man zu einem günstigeren Preis erwerben kann. Im folgenden Text möchte ich aber beschreiben, dass man bei den gängigen Marktbegleitern auf keinen Fall Äpfel mit Birnen vergleichen sollte und nicht ausschließlich nach dem Kilogrammpreis gehen kann.

Kurzlinersysteme gibt es mit den unterschiedlichsten Harzsystemen, die natürlich alle ihre Vor-
und Nachteile haben. Das gängigste Harz an dieser Stelle ist vermutlich das Silikatharz. Es wird überwiegend in 30 Liter Kanistern verkauft (20 Liter Harz / 10 Liter Härter) und der Härter wird über einen Messbecher hinzugegeben.
Um das richtige Mischverhältnis im Messbecher abzupassen, werden die benötigten Mengen Harz und Härter in Liter angegeben. Der Anwender schaut dann auf den Messbecher und sobald Komponente A die richtige Füllhöhe erreicht hat, wird Komponente B bis zur zweiten Füllhöhe oben draufgegeben.

Um einen korrekten Vergleich machen zu können, muss man nun die Verbrauchswerte pro Quadratmeter laut DIBt Zulassung betrachten.
Verwendet wird in den meisten DIBt Zulassungen die Verbrauchsmenge pro Quadratmeter in Liter. So hat es der Monteur leichter mit dem Messbecher zu arbeiten. Im Gegensatz zu der Mischungsempfehlung in Liter wird das Material zum Kilogrammpreis verkauft. An dieser Stelle ist Folgendes zu beachten:

– Liter (Volumen) ist nicht gleich Kilogramm
– Aber: Dichte multipliziert mit Volumen ist gleich Kilogramm

Das ist ein Unterschied, es sei denn, es würde sich statt um Harz um Wasser handeln. Wasser hat nämlich eine Dichte von 1.000 g/cm3.

Nehmen wir nun beispielhafte Verbrauchswerte für ein silikatharz-basiertes Kurzlinersystem (Übereinstimmungen zu existierenden Systemen sind zufälliger Natur):

Dichte Silikatharz bei 20°C = 1.25 g/cm3
Mattengewicht: 1.400 g/m2 = 1,8 Liter pro m2
Mattengewicht: 1.050 g/m2 = 1,6 Liter pro m2

Mit diesen Werten können wir nun berechnen, wie viel Kilogramm Harz für einen Quadratmeter Glasfasermatte benötigt werden.

Benötigte Harzmasse bei Mattengewicht 1.400 g/m2:

Benötigte Harzmasse bei Mattengewicht 1.050 g/m2:

Zum Vergleich: Das Point-Liner® System benötigt pro Quadratmeter nur 0,9 kg Harz!

Fazit:
Das bedeutet, dass ein Kilogramm Silikatharz mindestens um die Hälfte günstiger sein müsste als ein Kilogramm Point-Liner® Harz, um denselben Preis für einen Quadratmeter eingeharzte Glasfasermatte zu erreichen.

Es lohnt sich also immer eine Vergleichsrechnung anzustellen.

Ich hoffe die Berechnungen helfen Euch und wie immer vielen Dank fürs Lesen!

Euer Jonas

Anmelden

* indicates required

Teilt den Beitrag gerne wenn Ihr wollt!